Samstag, 25. Mai 2013

Was ist Pinterest und sollte ich es nutzen?



Pinterest ist die Onlinevariante der guten alten Pinnwand. Sie surfen im Netz und direkt bei Pinterest und heften sich alle interessanten Bilder an Ihre Pinwand.

Pinterest leitet sich ab von pin (heften) und interest (Interesse). Es ist eine sogenannte Social Bookmarking Platform. Also so ähnlich, wie die Favoritenliste im Browser, nur dass hier alles über Bilder funktioniert.

Klicken Sie später wieder auf ein Foto (z.B. eine selbst gebastelte einer Geburtstagskarte), kommen Sie wieder auf die Ursprungsseite und finden dort z.B. die Bastelanleitung).

Sie können sich verschiedene Pinboards (Pinnwände) anlegen und so verschiedenen Themen abdecken. Wenn Sie ein Bild einem Ihrer Boards hinzufügen nennt man das "pin". Wie in anderen sozialen Netzwerken können Sie natürlich auch hier die Bilder andere "Liken" oder teilen. Bei Pinterest heißt das "repin".

Screenshot: Pinterest

Ihre Pinboards können Sie übrigens als "privat" markieren, dann sind sie nur für Sie sichtbar oder als "öffentlich". Dann können alle Ihre angehefteten Interessen sehen und weiter verbreiten.

Private Nutzung
Sie können schnell und übersichtlich Ihre Favoriten anlegen und ordnen. Die unattraktiven und unübersichtlichen Favoritenlisten im Browser sind vorbei.

Berufliche Nutzung
Da die Fotos immer wieder auf die Ursprungsseite linken, können Sie dort Ihre Produktfotos hochladen und "locken" so potentielle Kunde auf Ihren Shop oder Ihre Seite. In diesem Fall dürfen Sie Ihre Pinboards auf keinen Fall als "privat" markieren, denn sonst können Ihre Produktfotos und damit Ihr Link nicht weiter verbreitet werden.

Sie sollten beachten, dass 80% der Nutzer Frauen sind und Ihre Produktpalette darauf hin durchstöbern. Sind Ihre Produkte für Frauen attraktiv?


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...