Mittwoch, 19. Juni 2013

5 Gründe, warum Ihr Blog nicht gelesen wird

Jeder, der einen Blog schreibt möchte natürlich auch, dass dieser gelesen wird. Man schreibt ja zu einem Thema, das einem am Herzen liegt und für das man sich einsetzt. Um so frustrierender ist es, wenn Sie keinen Traffic auf Ihrem Blog haben. Dies bedeutet, niemand interessiert sich für Ihren Tipps und Ansichten und würdigt Ihr Schreiben.

Aber was machen Sie falsch. Hier fünf mögliche Gründe, warum Sie so wenige Besucher haben


  1. Sie haben gerade erst angefangen.
    Haben Sie Geduld. Niemand hat gleich nach wenigen Tagen tausende von Usern, die den sofort besuchen. Jeder Autor muss sich erst beweisen, egal ob in digitaler oder gedruckter Ausgabe. Es ist eine Reise mit Höhen und Tiefen und ein sicherlich ein Lernprozess auf Ihrer Seite.

  2. Sie veröffentlichen zu selten Beiträge
    Sie haben wenig Zeit oder oft keine Lust, Blog- oder Webbeiträge zu schreiben? Regelmäßige und wiederkehrende Leser bekommen Sie nur, wenn stetig neue Inhalte posten.
    Nicht umsonst erscheinen Tageszeitungen täglich. Zeitschriften wöchentlich oder monatlich. User lieben Konstanz.

  3. Ihre Inhalte sind schlecht
    User finden Ihre Beiträge belanglos oder langweilig.
    Sie nehmen nur Inhalte auf, die bereits seit zwei Wochen im Netz heiß diskutiert werden. Ihre Texte sind zwar selbst geschrieben und recherchiert, aber sie strotzen nur so von Rechtschreibfehlern.
    Gehen Sie auf Fragen und Probleme ein, die Ihre Kunden beschäftigen oder beschäftigen könnten. Reagieren Sie prompt und aktuell.

  4. Ihre Überschriften sind schlecht
    Eine Überschrift muss die Neugier der Nutzer wecken, gerade in unserem schnelllebigen Internet. Der Nutzer muss sofort sehen, was ihm der Artikel bieten kann. Beispiel: „Fragen und Antworten: Sollte mein Unternehmen auf Pinterest aktiv sein?“ oder „Wie bekommt man mehr Likes auf Facebook? 4 Wege zu mehr Abonnenten.“ Blog-Link: Wie man die perfekte Überschrift schreibt - 14 Tipps für eine packende Überschrift

  5. Sie kennen Ihre Zielgruppe nicht
    Sie schreiben für jeden und über alles. So wird es schwierig, dauerhaft Leser an Sie zu binden. Schreiben Sie lieber über eine Branche, eine Nische oder ein Spezialthema. Als Unternehmer sollten Sie natürlich alles thematisch Passende zu Ihren Produkten ansprechen. So zeigen Sie Ihr Können und Sie finden Ihre Zielgruppe.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...