Sonntag, 11. August 2013

Die Social Media Checkliste (Infografik)

©thewholebraingroup.com
Die „the whole brain group“ hat eine sehr hilfreiche Infografik erstellt. Sie zeigt, was man alles beachten muss und wie man seine Social Media Aktivitäten plant. In wieweit dies zu Ihrem Business passt und wie umsetzbar das für Sie ist, hängt natürlich von Zeit und Aufwand ab, aber ich finde, es ist sind einige gute Richtwerte. Hier die wichtigsten Aspekte der Checkliste.

Blog-Eintrag
Schreiben Sie ___ neue Blog-Einträge pro Woche. Nutzen Sie Keywords. Teilen Sie Ihren Eintrag auf Facebook, Twitter, Google+ und LinkedIn.

Facebook
Veröffentlichen Sie etwa 2 interessante Themen pro Woche, die mit Ihrem Business/Ihrer Branche zu tun haben. Schreiben Sie jeden Tag ein Status-Update. Bitten Sie Ihre User um Kommentare, Likes und das Teilen der Beiträge.

Twitter
Veröffentlichen Sie mindesten 3 Tweets pro Tag (unternehmensbezogen, Werbung, Fun und interessant).
Re-tweeten Sie 2 interessante Tweets pro Tag. Folgen Sie 10 neuen Personen pro Woche. Nutzen Sie #Hashtags und beobachten Sie die Trends der Woche.

LinkedIn
Schreiben Sie regelmäßig Updates auf Ihrem Firmenprofil. Verbinden (Connect) Sie sich mit 3-5 neuen Nutzern pro Woche. Fragen Sie nach 1-2 Empfehlungen pro Woche. Folgen Sie 3 neuen Firmen.

Google+
Fügen Sie 5 neue Personen pro Woche Ihren Kreisen hinzu. Teilen Sie inhaltliche Beiträge mindestens 2x am Tag. (Stellen Sie sicher, dass Ihre Beiträge auf „öffentlich / public“ gestellt sind.)
Die Infografik empfiehlt an dieser Stelle, regelmäßig „Hangouts“ (Online-Konferenzen per Google+) zu veranstalten, um über neue Produkte, neuen Service oder Neuigkeiten aus Ihrer Branche zu kommunizieren. Hangouts sind in den USA mit unbegrenzt vielen Personen möglich, in Deutschland aber kann man nur mit wenigen Leuten gleichzeitig ein Hangout veranstalten, so dass dieser Tipp hier nur bedingt umsetzbar ist.

Pinterest
Veröffentlichen Sie regelmäßig jeden Monat Fotos von neuen Produkten oder Beispiele Ihrer Arbeit auf Pinterest, die auf Ihre Seite linken. Nutzen Sie immer Keywords in den Beschreibungen Ihrer Pins. Folgen Sie 5 inspirierenden und interessanten Pinnwänden pro Woche, die etwas mit Ihrer Branche zu tun haben.

YouTube
Abonnieren Sie jede Woche 3 neue Kanäle aus Ihrer Branche. Finden Sie 3 Videos pro Woche, die Sie auf Facebook, Twitter und Google+ teilen.
Erstellen Sie selbst Videos. Beispiele Ihrer Arbeit, Ihrer Produkte, Anleitungen, Interviews etc.



WBG Sensible SocialMediaChecklist v2.0 Sensible Social Media Checklist for Business v.2.0 [INFOGRAPHIC]
Courtesy of: The Whole Brain Group

Wie sind Ihre Erfahrungen? Ist das realistisch oder nicht? Können kleinere Unternehmen so etwas leisten?

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...